Kindertagesbetreuung
Schule
Gemeinwesen
Wohnungsnotfallhilfe
Kinder- und Jugendklubs
Jugend- und Familienhilfe
Arbeit & Qualifizierung
Sozialpsychatrische Assistenz

Der Kita - Alltag beginnt für die Kinder mit der Eingewöhnung

Bis zur Einschulung haben die Kinder hier viel Freude, erfahren Wärme, Geborgenheit und werden in ihrer Entwicklung begleitet und gefördert. Wenn die Kinder die Kleinkindgruppen verlassen haben, werden sie in ihren neuen Gruppen von ihren BezugserzieherInnen bis zum Schuleintritt begleitet.

Wir verstehen Kinder als Experten ihrer selbst und als Akteure ihrer eigenen Entwicklung. Durch Beobachtung und Gespräche bringen wir in Erfahrung, was jedes Kind für sein körperliches und seelisches Wohlbefinden benötigt.      Je besser ein Kind sich selbst, seine Gefühle und Bedürfnisse kennt, desto klarer kann es uns mitteilen, wie es ihm gerade geht. Das können auch schon Krippenkinder.

Wir schauen genau hin, hören gut zu und stellen die eigene Erwartung zurück. Manchmal gelingt uns das Besser, manchmal brauchen wir längere Zeit, um das individuelle Bedürfnis zu erkennen und geeignete Bedingungen zu schaffen. Die Familien der Kinder sind hierbei unsere wichtigsten Partner. Gemeinsam schaffen wir einen sicheren und verlässlichen Rahmen. Eine stabile und vertrauensvolle Beziehung zu uns ermöglicht es den Kindern, sich offen und mutig auf den Weg zu machen und mehr über sich, über andere Menschen und über die Welt zu erfahren. 

 

"Chancengleichheit besteht nicht darin, dass jeder einen Apfel pflücken darf, sondern dass der Zwerg eine Leiter bekommt." Reinhard Turre

Unter uns leben Kinder mit besonderen Bedarfen. Auch für sie gibt es bei uns spezielle Betreuung. Gemeinsam mit den Familien und ggf. Ärzt*innen, Therapeut*innen, Beratungsinstitutionen etc. erfassen wir den konkreten Bedarf an Hilfe und schaffen Bedingungen, welche die Teilhabe im und am Kitaalltag gewährleisten. 

Grundsätze unserer Arbeit sind:

die Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder. Uns ist es wichtig, die Kinder da abzuholen, wo sie sich befinden. Wir wollen genau beobachten und dokumentieren, welche Entwicklungsschritte und Bildungsprozesse das Kind vollzieht, um ganzheitliche Projekte, Angebote und Materialien anzubieten/bereitzustellen. Mindestens einmal im Jahr findet mit jeder Familie ein Elterngespräch statt. 

Die Eltern der einzelnen Gruppen treffen sich gemeinsam mit den Erzieher*innen im Rahmen der jährlichen Elternversammlungen.  Mit unseren dort gewählten Elternvertreter*innen finden regelmäßig Treffen mit der Kitaleitung und Erzieher*innen zum Austausch statt.