Kindertagesbetreuung
Schule
Gemeinwesen
Wohnungsnotfallhilfe
Kinder- und Jugendklubs
Jugend- und Familienhilfe
Arbeit & Qualifizierung
Sozialpsychatrische Assistenz

Nachhaltigkeit als Handlungsauftrag der SozDia

Als sozialdiakonische Trägerin - gewachsen in der christlichen Tradition - stehen in einer besonderen Verantwortung für die Bewahrung von Gottes Schöpfung. Für uns ergibt sich daraus ein konkreter Auftrag zum Handeln.

Im Sinne der Nachhaltigkeit entscheiden und handeln wir nach den Grundsätzen:

  • Erhalt von ökologischen Kreisläufen und
  • Soziale Verteilungsgerechtigkeit von natürlichen Ressourcen.

Die SozDia inspiriert und unterstützt ihre betreuten Kinder, Jugendlichen, Erwachsenen und Familien sowie alle Mitarbeitenden darin, eine Erde zu bewahren, die allen Geschöpfen auf Dauer eine würdevolle Existenz bieten kann. In diesem Sinne bedeutet nachhaltiges Handeln in der SozDia ebenfalls: Vorleben, Sensibilisieren, Befähigen, Position beziehen.

Mobilitätskampagne 2021 - nachhaltig mobil bei der SozDia

Die "Mobilitätskampagne 2021 - nachhaltig mobil bei der SozDia", ausgearbeitet von zwei bei uns tätigen Klimaschutzmanagern, macht dies ebenso sichtbar, wie unsere "grüne Flotte", bestehend aus Lastenrädern, Mietfahrrädern und Elektro- und Erdgas-Autos (CNG) oder die von uns in Einrichtungskiezen aufgestellten Ladesäulen, die von der Nachbarschaft ebenfalls genutzt werden können.

SozDia Monat der Nachhaltigkeit

Nicht mehr wegzudenken ist auch unser jährlich stattfindender "SozDia Monat der Nachhaltigkeit". Während des Aktionsmonats motivieren wir durch zahlreiche Aktionen zu mehr gelebter Nachhaltigkeit im Alltag und vermitteln das nötige Rüstzeug zum Verkleinern des eigenen ökologischen Fußabdrucks. Für das "Team SozDia" treten Mitarbeitende zudem beim Berliner STADTRADELN in die Pedale.

Ökologische Nachhaltigkeit als Querschnittsthema

Doch bei der SozDia sind wir nicht nur klimafreundlich unterwegs, die ökologische Nachhaltigkeit wird seit Jahren auch zunehmend in den Alltag unserer über 50 stiftungseigenen Einrichtungen integriert. Auf dem Weg zu einer nachhaltigen Organisation haben wir von Speiseöl-Fahrzeugen, über Solarthermie bis hin zur Lastenradflotte vieles ausprobiert und angestoßen. Seit 2016 gestalten wir Klimaschutz in drei Förderprojekten des Bundesumweltministeriums. Begonnen haben wir mit dem Projekt "SozDia Kitas werden Klimaschützer" und haben die Nachhaltigkeitsbildung sowie Energiesparaktivitäten mit den Projekten "Die EnergieWender" und "Gemeinsam Klima Gestalten" inzwischen auf all unsere Einrichtungen ausgedehnt.

Auch beim Neubau und der Sanierung von Einrichtungen ist der Nachhaltigkeitsgedanke allgegenwärtig und findet ebenfalls beim Kauf von Büro- und Veranstaltungsmaterial, Berücksichtigung. Und sowohl in unserem Ausbildungsrestaurant "Am Kuhgraben" als auch in unseren 12 Kitas kommt selbstverständlich Bio-Essen auf den Tisch.