Kindertagesbetreuung
Schule
Gemeinwesen
Wohnungsnotfallhilfe
Kinder- und Jugendklubs
Jugend- und Familienhilfe
Arbeit & Qualifizierung
Sozialpsychatrische Assistenz

Die Lotte befindet sich in Charlottenburg-Nord und ist somit die erste Einrichtung der SozDia, die sich im Großraum Charlottenburg-Wilmersdorf befindet.

Der Name der Lotte signalisiert die Zugehörigkeit zum Bezirkt und geht den Bewohner*innen leicht über die Lippen und ins Ohr. Weiterhin ist die Lotte eng verwandt mit der Jugendeinrichtung JoNa, da in den beiden Häusern die Zielgruppe, das Konzept und der Auftrag der gleiche ist.

In der Lotte finden unbegleitete minderjährige Geflüchtete im Alter zwischen 14 und 17 Jahren, welche gerade erst in Deutschland angekommen sind, für einen kurzen Zeitraum (bis zu 10 Wochen) ein zu Hause. Die Jugendlichen wurden von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie (vorläufig) in Obhut genommen und befinden sich im sogenannten (Vor)Clearingverfahren (§42 und 42a i.V.m. 42b SGB VIII).

Das Verfahren ist geprägt durch Termine bei Behörden, unterstützenden medizinischen und beratenden Instituten, sowie dem Ermitteln individueller Bedarfe um die jungen Menschen. Durch die Behörden wird in der Zeit geklärt, an welchem Ort die jungen Menschen langfristig untergebracht und versorgt werden können, nachdem sie aus der Lotte ausziehen. Je nach Einzelfall kann dies in Berlin oder in anderen Bundesländern sein.

Die bis zu 24 Jugendlichen werden in der Lotte rund um die Uhr von einem multiprofessionellen Team betreut. Die Lotte ist ein Schutzraum. Wir als Team schaffen ein Setting, in welchem die Jugendlichen zur Ruhe kommen können, ankommen können, sich orientieren und stärken können, Kontakte knüpfen- und wiederherstellen können und in welchem alle Belange um den jungen Menschen von Wichtigkeit sind. Wir gehen niedrigschwellig und geduldig auf die jungen Menschen zu, machen uns ein erstes Bild ihrer Situation und leiten entsprechende Schritte ein (z.B. individuelle ärztliche- und psychologische Akutversorgung / Anbindung an Beratungsstellen).

Durch die stetig wechselnde Personenkonstellation im Haus passen wir die tagesstrukturierenden Aktionen, Freizeitaktivitäten, Ausflüge und die Angebote im Alltag an die Bedarfe und Interessen der jeweiligen jungen Menschen an.

Wir legen in der Lotte besonderen Wert auf eine wertschätzende, partizipierende, interkulturelle, transparente Arbeit, versuchen die jungen Menschen dort abzuholen, wo sie sich momentan im Leben befinden und stehen ihnen in jeglichen Lebens- und Gefühlslagen begleitend und stärkend zur Seite. Bei Fragen und Anliegen wenden Sie sich/ wende Dich gerne telefonisch an das Team oder die fachliche Koordination vor Ort (siehe Kontaktbox rechts).